Hallenpost Online - Ausgabe 4 - Saison 2021 / 2022

Besuch beim TuSEM Essen

Am Freitag, 12.11.2021, war ich zusammen mit meiner Trainerin Nina, dem Trainer der weiblichen D-Jugend Lars und einigen Mädels aus meinem und dem D-Jugend Team beim Spiel Essen gegen Hagen. Das war wirklich ein tolles Erlebnis!
Als ich beim Stadion angekommen bin, war die Stimmung schon super. Ich habe mich zu meinen Freundinnen auf unsere Plätzte schräg hinterm Tor gesetzt. Das stellte sich später als super Idee herraus, da man alles genau beobachten konnte. Als ich saß erklärte meine Freundin mir sofort alles. Die zum Beispiel mega coole Art zu klatschen fand ich sofort super. Es gab Faltpappen für jeden Stadionbesucher. Diese Pappkarten klappt man zusammen und wenn man klatschen möchte, schlägt man sich den Fächer gegen die Handfläche. Also ich persönlich bin voll und ganz dafür, dies auch bei uns in Schermbeck einzuführen da das Klatschen so um einiges lauter ist.
Nach kurzer Zeit ging es dann auch schon los! Als erstes kamen die Hagener Spieler auf das Feld gelaufen und wurden mit Applaus aus der Hagener-Fanclub-Ecke begrüßt. Doch dann ging das Licht aus und die Essener Spieler kamen mit einem Feuerwerk aufs Feld gerannt. Ab da, sind wir völlig ausgerastet. Wir haben geklatscht, geschriehen und uns die Pappfächer um die Ohren gehauen. Es hat so viel Spaß gemacht! Wir wurden sogar vom Stadionsprecher erwähnt da wir so laut waren!
Dann ging auch schon das Spiel los! Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen und man konnte wirklich nicht sagen wer gewinnen würde. Wir Mädels aber waren eher von den Aktionen der Spieler fasziniert. Die sind wirklich mega hoch gesprungen und haben mit voller Wucht aufs Tor geworfen. Man konnte sich wirklich sehr viel abschauen.
In der Zweiten Halbzeit sah es dann schon etwas anders aus. Alle haben zwar super gespielt, doch kurz vor dem Ende wirkten die Essener Spieler etwas unkonzentriert und verloren dann auch leider. ( 27:29 )
Noch etwas mega cooles, was meiner Meinung nach in Schermbeck auch wirken würde, sind die Trommeln. Ein paar Leute hatten Trommeln dabei und haben dann ich verschiedenen Rythmen auf ihre Instrumente eingeschlagen. Wir haben natürlich alle ordentlich mit geklatscht und mitgesungen. Die andere Sache : Die Maskottchen! Das Hagerner Eichhörnchen war cool, aber noch besser fand ich ja den Essener Elch! Und wer weiss, vielleicht kommt zu unserem nächsten Spiel ja eine Schermbecker-Mühlenteich-Ente mit! 😉
Wiegesagt, war es ein mega Erlebnis! Doch das Aller-Aller-Allerbeste ist, dass wir nun alle Unterschriften von den Essener Spielern auf unseren SVS Jacken haben! Wir haben sie alle nach dem Spiel an den Rand gewunken und ihnen unsere Stifte in die Hand gedrückt.
Ich fand es super, vorallem das wir uns das Spiel gemeinsam als Team angesehn haben. Und, wer weiss ob wir uns dort bald mal wiedersehen! 😉
Bericht: Franka Wolter
Diese Website verwendet technisch notwendige Cookies, um Ihnen die bestmögliche FunktionalitÀt bieten zu können.