Hallenpost Online - Ausgabe 4 - Saison 2021 / 2022

2 G+ – Geimpft, Getestet, Gewonnen

Damen des SV Schermbeck bezwingen BW Dingden mit 23:21
Spielerinnen und Trainerteam hatten sich im Training unter der Woche darauf verständigt, dass zusätzlich zu dem bereits bestehenden Impfschutz alle TeilnehmerInnen vor dem Spiel am Wochenende auch noch einen Coronatest durchführen. Entweder bei einem nun wieder geöffneten Testzentrum oder als Selbsttest. Den Trainer der Dingdener Mannschaft hatten wir über unser Vorhaben vorab telefonisch informiert und Tobias Weidemann hat uns zugesichert, dass er mit seinem Team auch so verfahren würde. So trafen am Samstagabend zwei bestens vorbereitete Mannschaften aufeinander, die sich ein ausgeglichenes und spannendes Spiel lieferten. Bis Mitte der ersten Hälfte gelang es den Gästen noch die üblichen Startschwierigkeiten des SVS zu nutzen und immer wieder eine knappe Führung herauszuspielen. Ab dem 9:8 durch Lea lagen jedoch nur noch unsere Mädels in Führung. Nach einem zwischenzeitlichen vier Tore Vorsprung des SVS ging es mit 14:12 in die Pause. Eine zwei Tore Führung, die auch bis Ende des Spiels Bestand haben sollte. Mit entscheident für den am Ende zwar knappen, aber verdienten Sieg, war sicher auch, dass wir die spielstarke Nummer 2 der Dingdenerinnen durch Umstellungen in der Abwehr immer besser in den Griff bekamen. In der zweiten Halbzeit gelang der Spielgestalterin der Gäste kein Treffer mehr – nachdem sie in Hälfte Eins insgesamt sechs mal getroffen hatte. Insbesondere unsere drei „jungen Wilden“, Jule, Emi und Lea zeigten eine überzeugende Abwehrleistung, darüber hinaus gelangen ihnen auch noch 14 der insgesamt 23 Tore. Angefeuert von einem erneut zahlreichen und lautstarken Publikum, konnten auch die Langzeitverletzten Jacky und Kim ein gelungenes Comeback feiern. Nach dem dritten Sieg in Folge hoffen wir, dass diese Serie nicht vom Virus gestoppt wird. Wäre doch auch schade für unser Publikum. Einige Fans haben sogar angekündigt uns zu Auswärtsspielen begleiten zu wollen. Bei aller Freude über den Erfolg werden wir jedoch die schwierige aktuelle Situation weiter ernst nehmen und auch zukünftig den 2G-Teamstatus um zusätzliche Tests ergänzen, mit dem Ziel, auch in den folgenden Spielen erneut 2G+-Niveau zu erreichen.
Aloha und Schalom
SV Schermbeck: Vanessa Oehme, Gina Finke, Katja Langehegemann (2), Franziska Grömping (4), Pauline Oberheim, Leonie Maile (2), Celina Schulte-Loh, Emilie Nondorf (5), Kim Schmücker (1), Jacky Kötter, Lea Triptrap (4), Jule Janssen (5).
Bericht: Andreas Maile
Diese Website verwendet technisch notwendige Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können.