TuS Xanten 2 - SVS 3 24-31 (9-15)

Jetzt beginnt der entspannende Teil der Saison
Als designierter Meister der 2. Kreisklasse könnte es unsere Dritte jetzt ruhig angehen lassen zeigten aber dennoch in Xanten eine von Beginn an konzentrierte Leistung.
Im Hinspiel hatte die Xantener uns mit 31 Toren die bisher meisten Gegentreffer eingeschänkt und nach eigener Aussauge sich für die kommende Saison einiges vorgenommen.
Davon war allerdings am Sonntag noch nicht viel zu sehen. Zwar gingen die Xantener mit einer Mischung aus erfahrenen und jungen Spielern sehr motiviert zu Werke und steckten nie auf, doch die Schermbecker sorgten von Anfang an für klare Verhältnisse und legten eine 1 – 6 Führung vor.
Im Angriff ließen wir den Ball gut laufen und konnten einige male schön unsere Außen freispielen. Sobald wir im Angriff das Tempo anzogen war fast immer eine Lücke zu finden, am häufigsten taten dies wiedermal Tobi und unser Schwatte.
Hinten profitierten wir von einer guten Leistung von Andi zwischen den Pfosten, sodass wir immer einen beruhigenden Vorsprung halten konnten.
Einen erfolgreichen Sprung von der Skipiste zurück aufs Handballpacket schaffte Jürgen. Während des gemeinsamen Urlaubs angestachelt kam er wie versprochen zum Spiel und zeigte sich agil im 1 gegen 1 und gleich mit 2 Treffern im ersten Saisonspiel. Weiter so!
Am 25.3. geht es nach Kapellen, dort erwartet uns die Deckung mit den wenigsten Gegentoren der Liga. Wie sie das genau anstellen, wissen wir nicht, da das Hinspiel seitens Kapellen 3 abgesagt wurde.
Andreas Maile, Marc Ehlert (3), Thomas Keysers (2), Markus Hessbrüggen(6), Markus Kretschmer(3), Alexander Brüninghoff (1), Jürgen Schulte-Loh (2), Tobias Schwanewilm (10), Benjamin Kellner, Rene Kemper (3), Hendrik Schulte-Bocholt
Bericht: Alex Brüninghoff
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen