SV Schermbeck 3M - Uedemer TuS 1M 20 : 19

- Überragend -
war die Vorstellung der 3. Herrenmannschaft des SVS am späten Samstagabend gegen die Gäste aus Uedem keineswegs, aber dieses Spiel wird der Mannschaft sicher in guter Erinnerung bleiben. Geisterstadtatmosphäre in der Sporthalle Erlerstraße, null Zuschauer auf den Rängen. Zwei Mannschaften traten an, zum letzten Kräftemessen vor der Weihnachtspause. „Showdown“ - großer Amateursport den niemand sehen wollte. Schade um die verpasste Gelegenheit, denn überragend war die Leistung unseres Nachwuchstorhüters Thomas „Chicken“ Kuhn, der die gegnerischen Spieler mit einer Parade nach der anderen zur Verzweiflung brachte. Würfe von links- oder rechtsaußen, aus dem Rückraum oder nach Tempogegenstoß, gegen einen oder mehrere Angreifer - egal, „der Mann der das Tor verriegelte“ war bis zur 15. Minute, trotz zahlreicher Gästechancen, insgesamt nur fünfmal zu überwinden. Bezeichnenderweise war unter diesen fünf Treffern auch noch ein „Kullerrückgabemissglücktesanspielzufallstreffer“, der zum Erstaunen aller Akteure auf unerfindlichen Wegen ins Tor rollte. Die sechs Feldspieler des SVS, die auch noch am Geschehen teilnahmen, mühten sich redlich und hielten durch zehn Tore bis zur Halbzeit die Partie offen. Mit einem Spielstand von 10 : 11 ging es in die Pause. Das Erscheinen der 2. Herrenmannschaft auf der bislang brachliegenden Zuschauertribüne, zu Beginn der zweiten Hälfte, verwandelte die Halle in ein Tollhaus. Der Besuch auf dem Essener Weihnachtsmarkt und der Konsum bewusstseinserweiternder Getränke führte zu einer ausgelassenen Stimmung auf den Rängen mit motivierenden Fangesängen – ich glaube die haben sogar eine „Choreo“ versucht. Beflügelt von der großartigen Unterstützung der unerwarteten Fangemeinde und klug eingestellt vom Coach Thomas Keysers gelang der Heimmannschaft in der 58. Minute der Führungstreffer zum 20 : 19 Endstand. Zusammengefasst: Klasse Torwart, geschlossene Mannschaftsleistung, routinierte Spielgestaltung und Spielstandverwaltung, prima Unterstützung in den entscheidenden Phasen und auch ein wenig Glück, zwei Punkte für Schermbeck. Allen die nicht dabei waren, wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr, und allen die dabei waren auch – Aloha und Shalom.
SV Schermbeck: Alex Brünighoff (2), Markus Dahlhaus (1), Alex Dieckmann (1), Markus Hessbrüggen (5), Thomas Keysers, Markus Kretschmer, Thomas Kuhn (TW), Andreas Maile, Christian Rietz (4), Christopher Timmermann (6), Jan-Philipp Thomis (1)
Bericht: Andreas Maile
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen