SVS 3 – TV Voerde 19:31 (10-14)

Phasenweise gut reicht halt nicht
 
Nach 20 Min. beim Stand von 8-7 schien es, als ob heute eine Überraschung möglich wäre.
Mit Phil, Tim und Titte haben wir wieder mal tief in die Trickkiste gegriffen und
Viel Talent auf die Platte gebracht. Das geht natürlich immer ein wenig auf die Kosten der Eingespieltheit. Dennoch lief der Ball in weiten Teilen der ersten Hälfte sehr gefällig und wir hatten noch eine Vielzahl von ungenutzten Chancen.
Da wäre deutlich mehr drin gewesen. Entsprechend optimistisch starteten wir in die zweite Hälfte. Doch das eigene Spiel schlichen sich immer mehr Fehler, zu ungenutzten Chancen gesellten sich einige Ballverluste, die der Tabellendritte eiskalt nutzte. Hatten wir uns im Laufe der ersten Hälfte auf das Kreisläuferspiel der Gäste noch gut eingestellt leisteten wir uns nun in der Defensive zu oft Unkonzentriertheiten, sodass die Voerder das Spiel klar und sicher nach Hause spielen konnten.
 
Am kommenden Dienstag um 20.30 haben wir gegen Moers 2 die Chance zum Vorletzten aufzuschließen, doch bisher drückt wieder mal der Personalschuh
 
Dirk Berndt, Thomas Kuhn, Markus Hess Brüggen (2), Alexander Brüninghoff (4), Markus Dahlhaus, (2), Markus Kretschmann (1), Christian Rietz (4), Martin Dahlhaus, Phillip Speckamp (3), Christoph Timmermann (2), Tim Kemper (1).
Bericht: Alexander Brüninghoff
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen