SVS wA - Ohligser TV 17 : 17

Am Samstag, dem 05.09.2020 hatte die weibliche A Jugend des SV Schermbecks ihr erstes Heimspiel in dieser Saison, welches 17:17 (6:11) ausging. Zu Besuch war der Ohligser TV, der anders als die Schermbeckerinnen noch kein Spiel in dieser Saison gespielt hatte. Dementsprechend motiviert gingen die Gäste in die Partie.
Die Schermbeckerinnen waren nach dem letzten Spiel gar nicht mehr wieder zu erkennen. Es wurde nicht um jeden Ball gekämpft und es kam vor allem im Angriff zu leichten und schnellen Ballverlusten. So konnten die Gäste viele und schnelle Tore aus dem Rückraum erzielen, so dass es zur Halbzeit 6:11 stand.
Die Trainer Burkhard und Niklas Bell versuchten ihre Mannschaft in der Halbzeit aufzuwecken und deutlich zu sagen was falsch lief. Es wurden Lösungen im Angriff vorgeschlagen, die nach der Halbzeit umgesetzt werden konnten. Außerdem bekam eine Spielerin des Ohligser TV die rote Karte, was bei den Schermbeckerinnen dazu führte, das der Knoten endgültig platzte. Durch eine 5 Tore Aufholjagd stand es plötzlich 15:16 und es wurde deutlich, dass noch alles für die Gastgeber drin war. Gerade durch die positiven Signale nach einer guten Aktion auf der Bank konnte der SV Schermbeck immer mehr aufholen. Hinzu kam, dass die Torhüterin des SV Schermbeck, Helena Lüke, eine hervorragende 2. Halbzeit spielte und eine klare Torchance nach der anderen parieren konnte.
Durch die gelungene 2. Halbzeit konnte der SV Schermbeck einen Punkt mitnehmen und steht auch nach dem zweiten Spiel der Saison ohne Niederlage in der Oberliga da.
Das nächste Heimspiel findet am Samstag, den 12.09 um 16:10 gegen den Meisterschaftsfavoriten TV Beyeröhde statt, wo Zuschauer herzlich willkommen sind.
Bericht: Birte Berndt
Diese Website verwendet technisch notwendige Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können.