SVS 2 – TSV Bocholt 3 31:14 (16:7)

Auch nach Sonntagspiel und Trainergeburtstag war am Montag volles Haus im Training

Wer diese Überschrift liest könnte meinen, (dass Grammatik hier keine Rolle spielt) und dass es vom Spiel nicht so viel zu berichten gibt.
Gegen eine völlig überforderte Bocholter Mannschaft gab es auch nur wenige Höhepunkte. Ulf hat (fast) wie immer das 30. Tor geworfen, die Zuschauer waren wie (fast) immer zu Sprechchören animiert, diesmal durch Paraden von Dirk in der 2. Hälfte.
Thomas konnte in der Deckung (fast) sämtliche Zahlenkombinationen, die in Summe 6 ergeben als Deckungsform spielen lassen. (6-0, 5-1, 3-2-1, 1-5, …).
Somit hätten wir schon (fast) während des Spiels auf Thomas 60. Geburtstag anstoßen können. Haben wir dann aber doch erst nachher getan.

Am kommenden Wochenende sind wir wegen Nachholspielen gleich doppelt gefordert. Freitagabend geht es nach Xanten und Samstag um 18 Uhr ist Kevelaer zu Gast. Ob danach am Montag auch beim Training die Halle noch voll ist, wird sich zeigen…
 
Dirk Berndt, Andreas Maile, Christian Rietz (1), Ulf Kalinowski (8), Markus Hessbrüggen (5), Edgar Schug (1), Tobias Schwanewilm (4), Daniel Rausse (3), Alexander Brüninghoff (4), Markus Kretschmer, Jonas Stenkamp (3), Martin Dahlhaus (1), Markus Dahlhaus (1), SVS 2 – TSV Bocholt 3 31:14 (16:7)
Bericht: Alexander Brüninghoff
Diese Website verwendet technisch notwendige Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können.